Retro-Test: Star Wars Battlefront II (2005)

2005 war gerade Episode 3 in den Kinos erschienen und damit die Prequel-Trilogie zur großen Sternensaga „Star Wars“ abgeschlossen. Und in dieser Zeit erschien eine wahre Flut an Star Wars-Games. Einige davon gar nicht schlecht, andere… na ja.

Star Wars Battlefront hatte 2004 die Sternenkriege ins Multiplayer-Shooter-Genre geführt und das gar nicht schlecht. In jeder Hinsicht besser sollte der Nachfolger werden. Und das ist 2005 auch gelungen! »Opulente Gefechte im Star-Wars-Universum« schrieb die Gamestar und vergab 88 Punkte.

16:9 und HD – die abwärtskompatibel Xbox One-Version sieht gut aus.

Wenn man das Spiel heute spiele will, sind ein paar Punkte interessant und zu beachten:

  • 2016 und 2017 erschienen Remakes der Titel für aktuelle Konsolengenerationen. Diese funktionieren ähnlich, sind allerdings visuell bombastisch! Warum sollte man die alten Titel dennoch spielen? Naja, sie haben so einen Charme aus ihrer Ära mitgebracht: Physische Packung mit einem Handbuch, absolut keine DLCs oder Lootboxen, und eine liebevolle Präsentation der Nullerjahre… da werde Erinnerungen wach!
  • Es handelt sich um einen Multiplayer-Shooter – aber Ihr werdet ihn maximal allein spielen können. Die Server laufen nicht mehr.
    Dafür gibt es eine tolle Singleplayer-Kampagne, die Euch von den ersten Klongefechten auf Geonosys bis zum Ende des Imperiums (die Sequel-Trilogie gab es damals noch nicht…) alle wichtigen Schauplätze durchkämpfen lässt.
  • Die Abwärtskompatibilität der Xbox One sorgt für knackscharfen 16:9-Spaß, das Spiel sieht also auch heute noch echt gut aus für sein Alter!
    Auch die PC-Fassung sollte durch Mods oder HD-Updates entsprechend zu verschönern sein.

Ihr bekommt die physische Version des Spiels auf Xbox für knapp 40,-€ auf dem Gebrauchtmarkt, die digitale Fassung kostet im Xbox-Store deutlich weniger. Beim Einlegen der alten Disc lädt die Xbox One das Spiel sowieso herunter.

Das Spiel erschien außerdem für den PC (hier gibt’s heute digitale Fassungen für den Gegenwert eines McChicken zu kaufen…) und die Playstation 2 sowie die portable PSP.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.